"Zweck der Genossenschaft ist vorrangig eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung der Mitglieder der Genossenschaft"

[§ 2 Abs. (1) der Satzung]

 
 
 
Unsere Satzung zum Download:

Satzung der Genossenschaft

Sie benötigen den Adobe Acrobat Reader zum Anzeigen von PDF-Dokumenten. Diesen können Sie hier herunterladen.

Für den Inhalt und das Download-Angebot fremder Internetseiten kann keine Haftung übernommen werden.

 
 
 
Unsere aktueller Geschäftsbericht 2012 zum Download:

Geschäftsbericht 2012

Sie benötigen den Adobe Acrobat Reader zum Anzeigen von PDF-Dokumenten. Diesen können Sie hier herunterladen.

Für den Inhalt und das Download-Angebot fremder Internetseiten kann keine Haftung übernommen werden.

 
 
 
Beantragung:

Fragebogen für Interessenten

Bitte lassen Sie uns diesen ausgefüllt und unterzeichnet zukommen.
Gern können Sie diesen auch persönlich bei uns vorbeibringen.

 
 
 
Attraktive Verzinsung:

Zur Zeit beträgt die jährliche Dividende bei voll eingezahlten Pflichtanteilen

  Attraktive Verzinsung der Anteile

 
 
 
Unsere Geschäftszeiten:

Wir sind für Sie da

Sie benötigen den Adobe Acrobat Reader zum Anzeigen von PDF-Dokumenten. Diesen können Sie hier herunterladen.

Für den Inhalt und das Download-Angebot fremder Internetseiten kann keine Haftung übernommen werden.

 

14. April 1949 - Gründung der Genossenschaft

*Klick auf Foto öffnet vergrößerte Darstellung*

Nach 1945 litt das ganze Land unter den Folgen des 2. Weltkrieges. Durch den Zuzug vieler Heimatvertriebener und durch die ansteigende Bevölkerung herrschte auch in Velbert große Wohnungsnot.

Getreu dem Vorbild des weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Velberter Siedlungsvaters Dr. Nikolaus Ehlen gründeten am 14. April 1949 sieben Herren aus verschiedenen Berufen die Bau- und Siedlungsgenossenschaft Niederberg eGmbH, um den dringend benötigten Wohnraum zu schaffen (s.u.).
Das 1. Objekt Losenburger Weg 37-39 von 1949 (Foto 1974) Das 1. Objekt Losenburger Weg 37-39 heute (Foto 1999)


Baumaßnahme Nelkenweg (Birth)

Objekt am Buschberg Die weitere Bautätigkeit entwickelte sich stetig und bereits nach 10 Jahren war die Zahl der Häuser auf 37 und die Zahl der Miet- und Genossenschaftswohnungen auf 141 angewachsen. Am 19. September 1974 nahm die Bau- und Siedlungsgenossenschaft Niederberg eGmbH, die seit dem 26. März 1901 wirkende ehemalige Gemeinnützige Baugenossenschaft Langenberg eG auf.

Seit dem 1. Januar 1975 führen beide Genossenschaften vereint den Namen:

Baugenossenschaft Niederberg eG

Hier noch einige interessante Aufnahmen aus der Zeit:

Birther Straße, Hochhaus im Bau (Birth) Birther Straße, Hochhaus fertiggestellt (Birth)
Luftaufnahme Stadtmitte Luftaufnahme Birth
Kinderspiel am Kostenberg Bungalow in der Birth


14. April 1999 - "50 Jahre Bauen, Wohnen, Verwalten"

Eigenheime Looker Straße (Langenberg) Im Jubiläumsjahr betrug die Zahl der Häuser 142 und den Mitgliedern konnten 1.129 Miet- und Genossenschaftswohnungen zur Verfügung gestellt werden.

Den zwischenzeitlich gewachsenen Ansprüchen der Mitglieder wurde Rechnung getragen und so wurden zusätzlich 9 Wohnanlagen mit 260 Wohnungen in der Rechtsform nach dem Wohnungseigentumsgesetz errichtet, die übrigens alle noch von uns verwaltet werden.

1990/1991 wurde die fast vergessene Bauweise von Dr. Nikolaus Ehlen aus der Schublade geholt, denn insbesondere für junge Familien gestaltete sich die Finanzierung des eigenen "Häuschens" immer schwieriger.

Die "organisierte unentgeltliche Gruppenselbsthilfe auf Gegenseitigkeit" wurde ein "Selbstläufer" und 15 Familien, allesamt Baulaien, bauten ihr Haus unter fachkundiger Anleitung mit der eigenen Muskelkraft.
 
Inzwischen wurden mit dieser Bauweise 70 Einfamilienhäuser errichtet und bezogen.

Seniorenwohnanlage (In den Birken 160) Die im Jahre 2006 bezogene seniorengerecht ausgestattete Wohnanlage "In den Birken", Heidestraße 160, mit 20 unterschiedlich großen Seniorenwohnungen rundet unser genossenschaftliches Wohnangebot für unsere älteren Mitglieder ab.
 

hoch